Live Demo

Gratis anmelden

Nehmen Sie an einer unverbindlichen Live-Demo teil. Sprechen Sie mit einem DC Experten und sehen Sie wie sich DC-Technologien in Ihren speziellen Workflow integrieren lassen.

Anmeldung zur Live-Demo



Besuchen Sie uns auf einer der folgenden Veranstaltung.

Hier finden Sie die Details.


 

Content-X


 

„Content-X spielt in einer anderen Liga. Die Redaktionslösung ist selbsterklärend und einfach zu bedienen“, sagt Volker Franke, stellvertretender Chefredakteur und Chef vom Dienst, Cellesche Zeitung.

DC und ppi Media – Das Team

 

 

Print, Online, Mobile, dazu immer kürzere Deadlines bei gleichzeitig höherer Nachrichtendichte – diese steigende Dynamik der Redaktionsarbeit erfordert neue Wege und Ideen, um den Produktionsworkflow effizient, flexibel und einfach zu gestalten.

 

Warum Content-X:

Content-X ist als Redaktionslösung schlank, schnell, einfach und unkompliziert zu installieren und preiswert.

Content-X ist konsequent darauf ausgelegt alle Medienkanäle ohne Umwege mit Content zu versorgen und zwar aus einer Datenbank, also ohne Overhead und großen Administrationsaufwand. Wir beschränken uns nicht auf Texte und Bilder, sondern ver­arbeiten gleichsam Video, Audio und ande­ren Content.

 

 

 

DC-X Agentursystem, Recherche und Schreibmaschine

Der eingesetzte DC-X Web-Client als Editor und Nachrichtenzentrale in Content-X ist extrem einfach und intuitiv zu bedienen. Hier haben große Vorbilder wie Mail-Programme und Google als Such-Engine Pate gestanden. Da­ mit erklärt sich der Client fast von selbst.

Erstellung eines Artikels und Schaltung in Medienkanälen

 

ContentLink - die Brücke zu InDesign

Content-X, da unterscheiden wir uns nicht so sehr von vielen anderen, setzt für den Printkanal auf Adobe InDesign, aller­dings hier auch wieder ohne Umwege und kostentreibende zusätzliche Module, die zu­ dem die Performance des Systems belasten würden. Es ist lediglich ein Plug-In notwendig - ContentLink!

Darstellung eines Artikels aus dem Editor. Suche nach weiteren Elementen aus dem Content-Pool in der Content-Link Palette.

 

Content-X bedient alle Kanäle

Da Content-X im Kern medienneutral ist, lässt sich der Content ebenso an CMS-Syste­me, wie auch an Apps oder andere Mobile- Services übergeben. Die Platzierung und Darstellung des Contents wird erst durch das weiterverarbeitende System festgelegt. Ein und derselbe Content kann in verschiedenen Medien automatisiert im richtigen Corporate Design erscheinen.

 


 

Print ist wichtig, online wird immer wichtiger.

 

Der Workflow - Statuskontrolle und Aktualisierung

Beim Workflow haben wir uns auf die wichtigen Kernanforderungen einer Redakti­on konzentriert – damit alles einfach, schnell und überschaubar bleibt und die Administ­ration ebenso unkompliziert verläuft.

Unter diesen Voraussetzungen können wir extrem schnell installieren und Projekte umsetzen. Sowohl die Architektur als auch die einfache Installation, Administration und der geringe Schulungsaufwand versetzen uns in die Lage das System und Projekte zu einem hervorra­gendem Preis-/Leistungsverhältnis anbieten zu können.

 

Content-X ist anders

Wir wollten von Anfang an kein neues Redaktionssystem auf den Markt bringen – der ist besetzt. Content-X ist daher anders. Die Lösung ist schlank, einfach und bedient alle Medienkanäle aus einem System.

 

Highlights:

  •  Alle Medienkanäle: Print, Online und Mobile (iPad / Android)
  •  Web-Client
  •  Einfache, intuitive Bedienung
  •  InDesign, weltweiter Standard, leistungsfähig
  •  Schlanker und effizienter redaktioneller Workflow
  •  Schnelle Installation, einfache Administration
  •  Hohe Kosteneffizienz und Wirtschaftlichkeit

 


 

Content-X - Module

Content-Pool:
Im Content-Pool (DC-X) befinden sich alle Informationen, die der Redakteur für seine Arbeit benötigt. Agenturen, Fotografenbilder, Videos , fertige und unfertige Artikel, sowie alle archivierten Elemente und Beiträge samt Ganzseiten. Der Content-Pool verfügt über eine innovative und leistungsstarke Suchmaschine, die Such- und Agentendienste übernimmt und auch fremde Quellen wie Web-Sites oder Social Medie Sites mit in die Nachrichten-Beobachtung einbezieht. Integriert ist ein Rechtemanagement, das die Verfügbarkeit für die verschiedenen Ausgabekanäle und Usergruppen mitteilt.

 

 

Semantische Suche
Um in der täglichen Flut von Informationen den Überblick zu behalten, bietet DC-X die Recherche und die Beobachtung der Nachrichteneingänge durch eine semantische Analyse aller Texte. So entgehen dem Redakteur keine Nachrichten, selbst wenn sie auf herkömmlichem Wege nur schwer auffindbar wären. Bereits während der Texterstellung läuft im Hintergrund eine kontinuierliche Analyse, um dem Verfasser verwandte Agenturmeldungen und weitere Inhalte automatisch anzuzeigen.

Themenplanung:
In der Themenplanung werden die anstehenden Inhalte geplant, Aufgaben, Termine und  Deadlines zugeteilt und überwacht.

News-Editor:
Hier werden Artikel längengenau verfasst, Bilder, Bildstrecken und weitere Elemente wie Videos und Grafiken gesucht ausgewählt und zugeordnet. Die Artikel werden dann in die verschiedenen Medienkanäle geschaltet.
Um alle Funktionen des Content-Pools dem Redakteur zur Verfügung zu stellen ist der News-Editor integraler Bestandteil des Content-Pools.

Print:
Als Layout-System wird Indesign verwendet. In Indesign werden Artikel als Layout-Gruppen definiert und als Jobs an den Nachrichteneditor übergeben. InDesign und Editor kommunizieren bidirektional. Es findet eine permanente Status- und Zugriffskontrolle statt. InDesign kann über das Content-X PlugIn auch direkt auf den Content-Pool zugreifen um z.B. Artikel, die vor dem Layout entstanden sind, oder Bilder direkt aus dem Content Pool zu übernehmen. Hiermit werden die Workflows Text vor Layout und umgekehrt abgebildet.

Online:
Per Schaltung werden aus dem News-Editor Elemente und Artikel statusgesteuert an beliebige CMS übergeben. Die Platzierung, Gestaltung und Schaltungsdauer werden über die Schaltungsdaten, die im News-Editor vorgenommen wurden dem CMS übergeben. Das Übergabeformat ist Weltstandard und wird von allen neuzeitlichen CMS verstanden. Diese generische Übergabe ist unidirektional. Für einige CMS gibt es die Anbindung zusätzlich bidirektional ähnlich der InDesign Funktion.

APP und Mobile:
Per Schaltung werden aus dem News-Editor Elemente und Artikel statusgesteuert an beliebige Apps übergeben. Die Platzierung, Gestaltung und Schaltungsdauer werden über die Schaltungsdaten, die im News-Editor vorgenommen wurden, der App übergeben. Das Übergabeformat ist XML und wird von allen neuzeitlichen Apps verstanden.


Content-X Referenzen

  •  Schwäbischer Zeitungsverlag (Ravensburg)
  •  Cellesche Zeitung (Celle), lesen Sie hierzu die Anwenderstory
  •  Rheinische Post (Düsseldorf)
  •  Bangkok Post (Bangkok, Thailand)
  •  Nordkurier (Neubrandenburg)
  •  Impulse (Hamburg)
  •  Vorarlberger Nachrichten (Schwarzach, Österreich)
  • The Standard Group (Nairobi, Kenia)
 

© 2012 DIGITAL COLLECTIONS, ALLE RECHTE VORBEHALTEN