DC_Tastatur

CCI – der Eigentümer von DC und das Unternehmen, das hinter der CUE-Publishing-Plattform steht – ist ein Marktführer für redaktionelle Content-Management-Systeme. Seit dem 1. Februar 2020 tritt das Unternehmen unter dem neuen Namen Stibo DX auf. Mit der neuen Unternehmensmarke wird die Zusammengehörigkeit zwischen dem Softwarehersteller und seiner Muttergesellschaft, der Stibo-Gruppe, stärker betont und der Weg für künftiges Wachstum bereitet. 

Durch das Rebranding zu Stibo DX wird für CCI ein neues Kapitel aufgeschlagen.

Seit mehr als drei Jahrzehnten ist das Unternehmen ein führender Technologiepartner von einigen der größten Nachrichten- und Medienkonzernen der Welt, darunter The New York Times, der US-amerikanische Medienkonzern Gannett, Axel Springer in Deutschland, Times of India und The Economist.

Für das Geschäftsjahr 2019/20 erwartet Stibo DX ein Umsatzwachstum von ca. 25 Prozent. Vorangetrieben wird das Wachstum durch die CUE-Publishing-Plattform, die mit rasanter Geschwindigkeit neue Marktanteile gewinnt. Zu den neuesten Namen auf der Liste der Unternehmen, die bereits CUE nutzen, zählen TVN, der führende Privatsender in Polen, Le Groupe Sud Ouest, einer der größten regionalen Nachrichtenverlage Frankreichs, sowie fünf der größten Medienunternehmen Deutschlands: Handelsblatt Media Group, Der Tagesspiegel, BNN, NOZ und Verlagsgruppe Ippen. All diese Unternehmen haben sich für CUE als Plattform entschieden, um die Digitalisierung weiter voranzutreiben.

Als Stibo DX bereitet sich der Softwareanbieter darauf vor, CUE zur bevorzugten Publishing-Plattform in der Medienbranche zu machen und neue Märkte zu erschließen.

Die Namensänderung zu Stibo DX betont die Zusammengehörigkeit des Unternehmens mit der Stibo-Gruppe – einer Unternehmensgruppe, die bereits 1794 gegründet wurde, in Aarhus (Dänemark) beheimatet ist und sich im Besitz einer Stiftung befindet.

„Unsere Beziehung zu Stibo wird für uns immer wichtiger. Unsere Kunden, aber auch der Markt im Allgemeinen, wissen die finanzielle Stabilität zu schätzen, die uns die Stibo-Gruppe bietet. Sie erlaubt es uns, Innovationen, Kundenbeziehungen und unsere Geschäftstätigkeit im Allgemeinen langfristig im Fokus zu behalten“, so Dan Korsgaard, CEO von Stibo DX.

Im Laufe der Jahre hat Stibo DX erhebliche Investitionen in Technologien und Innovationen getätigt. Das jüngste Ergebnis dieser Investitionen ist die CUE-Publishing-Plattform.

Im Rahmen des Rebrandings fusioniert Stibo DX mit seiner Tochtergesellschaft Escenic. Digital Collections, die zweite Tochtergesellschaft von Stibo DX, die im April 2019 übernommen wurde, bleibt weiterhin eine eigenständige Marke.