DC_Tastatur

Digital Collections (DC) ist seit April Teil der CCI Europe-Familie. Das Softwareunternehmen aus Dänemark hat DC zu 100 Prozent übernommen. Es ist vor allem für seine Multichannel-Publishing-Plattform Cue bekannt, die es zusammen mit seiner Tochterfirma Escenic anbietet. Das Digital-Asset-Management-System (DAM-System) DC-X von DC erweitert nun das Angebot von CCI.

WebJuli 2019. DC-X bleibt weiterhin als eigenständige DAM-Lösung bestehen, ist nun aber zusätzlich als native Komponente in der CUE-Plattform eingebunden. Nutzer von DC-X werden weiterhin denselben Support und Service erhalten und auch die langfristige Partnerschaft mit ppi-Media wird fortgesetzt.

„Die Eingliederung in die CUE-Familie ist ein nächster logischer Schritt in der zukünftigen Entwicklung von DC. Unsere Kunden konzentrieren sich zunehmend auf Tools und Systeme, die ihnen helfen können, ihr digitales Geschäft voranzubringen. CCI verfügt mit CUE über eine branchenführende Publikationsplattform, die eine starke Antwort auf die Herausforderung der Digitalisierung liefert“, sagt DC-Gründer und Geschäftsführer Ole Olsen. DC wird weiterhin als eigenständiges Unternehmen mit eigenen Produkten und eigener Kundenbasis agieren, jedoch bei zukünftigen Produktentwicklungen auch mit CCI und Escenic eng zusammenarbeiten. „Die Aufnahme von DC in die CUE-Familie bedeutet eine zusätzliche Steigerung unserer Innovationskraft. Das Team von DC liefert Bestleistungen ab, wenn es um Lösungen für das Digital-Asset-Management geht. Wir freuen uns darauf, von ihm zu lernen und uns mit ihm weiterzuentwickeln“, sagt Dan Korsgaard, Geschäftsführer von CCI.

 

 

 

  1. Über CCI Europe

    CCI Europe ist ein international agierendes Softwareunternehmen, das sich auf Multi-Channel-Publishing spezialisiert hat. Mit der CUE-Plattform erstellen Medienverlage sowie Marketingabteilungen großer Unternehmen Content für verschiedenste Kanäle und Zielgruppen. Im letzten halben Jahr haben sich „The Economist“ in Großbritannien, die polnische Fernsehsender-Gruppe TVN sowie die deutschen Medienhäuser „Der Tagesspiegel“, die Handelsblatt Media Group, die „Badischen Neuesten Nachrichten“ und die Ippen-Verlagsgruppe (u.a. „Münchner Merkur“, „tz“, „HNA“, „Frankfurter Neue Presse“, „Frankfurter Rundschau“) für CUE entschieden. Weitere Unternehmen zeigen weltweit Interesse, um mit der Plattform ihre digitale Transformation voranzutreiben.

    CCI hat seinen Hauptsitz in Aarhus, Dänemark, und ist Teil der Stibo Group. >> www.ccieurope.com