DC_Tastatur

Die Anzeigenabteilung des Verlags Nürnberger Presse produziert zukünftig sämtliche Werbebeilagen, Kollektivseiten und Beilagen mit dem Redaktionssystem Content-X von ppi Media und Digital Collections.

Dank des Redaktionssystems Content-X erstellt die Anzeigenabteilung des Verlags Nürnberger Presse Inhalte wie Kollektivseiten nun deutlich effektiver als mit dem abgelösten Workflow. Grundgerüst von Content-X ist das in Nürnberg neu eingeführte Digital Asset Management System DC-X von Digital Collections, das eine zentrale Verwaltung von Bildern, Texten und anderen Assets ermöglicht. Neben einer effizienten Verwaltung von Inhalten, lassen sich zudem externe Redakteure und Texter für die Produktion von Kollektivseiten nun wesentlich einfacher in die Arbeitsabläufe integrieren. Diese fügen ihre Inhalte für Kollektivseiten einfach via Webbrowser in das DAM-System ein, wodurch ein kompliziertes Dateiablagesystem vermieden wird. ppi Media stellt dabei die Schnittstellen zur Verfügung, die InDesign mit dem Digital Asset Management System verbinden. WYSIWYG-Vorschauen im Webbrowser ermöglichen dabei ein zeilengenaues Schreiben von Texten in DC-X. Zudem profitieren die Mitarbeiter des Verlags Nürnberger Presse von der ausgereiften Statusverwaltung für Dokumente des neuen Systems.

Der Zeitaufwand der Anzeigenabteilung des Verlags Nürnberger Presse konnte durch Content-X für die Produktion bestimmter Inhalte deutlich reduziert werden. „Wir freuen uns sehr über die bislang zu beobachtende Effizienzsteigerung durch den Einsatz von Content-X“, so Michael Beyer Anzeigenleiter Verlag Nürnberger Presse. Ab Ende August sollen weitere Medien – auch Magazine – mit Content-X produziert werden.

Text: ppi Media